Savoury Wednesday: Gefüllte Tomaten mit Feta überbacken

by - Tuesday, January 28, 2014


'Savoury Wednesday' ist wieder da und ich starte das neue Jahr mit einem Rezept nach Ottolenghi. Wie bereits verkündet, meinte es der Weihnachtsmann gut mit mir und bereicherte mit mit wundervollen Kochbüchern.

Das Rezept habe ich etwas abgeändert, auch mengentechnisch, sodass am Ende sieben gefüllte Tomaten auf den Tellern stehen. Aber ansonsten - shame on me - habe ich mich überwiegend an das Rezept aus Ottolenghis Kochbuch "Genussvoll vegetarisch" gehalten.


Gefüllte Tomaten sind wohl eher ein Sommergericht, welches man in mediterranem Klima zu einem guten Wein auf der Terrasse geniessen kann. Aber dem Kochen sind ja bekanntlich keine Grenzen gesetzt und wenn ich Lust auf gefüllte Tomaten habe, dann esse ich die auch im tiefsten Winter. Ist ja schliesslich gesund. Auf jeden Fall fand ich dieses Rezept super, weil ich bisher alles was man gerne gefüllt serviert, also z.B. Tomaten oder Paprika oder Auberginen, immer mit Fleisch gegessen habe. Wie aber der Titel des Kochbuches, an welches ich mich gehalten habe schon verrät, ist es diesmal vollkommen vegetarisch.

Allgemein ist das Kochbuch nur zu empfehlen und voll mit tollen Ideen und Anregungen, alles vegetarisch. ABER, was der gute Herr Ottolenghi zusätzlich bei manchem Rezept vorschlägt, ist Fleisch; mal Lamm, mal Rind, mal Huhn. Dafür wurde er auch zu genüge kritisiert, denn was macht Fleisch in einem Kochbuch für Tierfreunde? Ich finde es ehrlich gesagt super, so wird jedem die Wahl gelassen was er aus seinem Gericht macht.

Ich bin, wie in anderen Posts erwähnt, überzeugter nicht-Vegetarier. Das sollte mir zu Beginn meiner Zeit in New York und der damit verbundenen Wohnungssuche auch zum Verhängnis werden; perfekte Wohnung, vertretbarer Preis, super Lage (Im Meatpacking District), aber die nette Frau mit der Katze war Vegetarierin und wollte partout nicht, dass man irgendetwas ausser Gemüse in ihren Pfannen brät und in ihrer Wohnung sollte Fleisch bitte auch eine Ausnahme bleiben. - "Alright, thanks, I'm gonna give you a call" - Ich rief sie nicht mehr an und fand eine bessere Wohnung. Vegetarier hin oder her, aber man braucht es nicht zu übertreiben. Ich respektiere diese Einstellung, aber liebe Vegetarier, dann schaut mich doch bitte auch nicht abwertend an wenn ich mein Steak esse ;).

Genug geschnackt, überzeugt euch selber von dem Rezept!




Zutaten:
7 Tomaten, reif aber fest
1 1/2 grosse Zwiebeln, fein gehackt
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
18 schwarze, getrocknete Oliven, entsteint und grob gehackt
3 El Olivenöl
45g Pankomehl (grobe Semmelbrösel)
4 El gehackte Petersilie
2 El gehackte Minze
1 El gehackter Oregano
1 El gehackte Kapern
Schwarzer Pfeffer
100g Feta


Zubereitung:
1. Backofen auf 160°C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Von der oberen Hälfte der Tomaten eine Scheibe abschneiden. Inneres der Tomate mit einem Löffel aushöhlen, Salzen und über Kopf auf ein Tuch zum Abtropfen stellen.

2. Zwiebel, Knoblauch und Oliven in etwas Olivenöl auf niedriger Stufe anbraten, bis die Zwiebel weich geworden ist. Von der Herdplatte nehmen und die restlichen Zutaten dazugeben. Mit Salz würzen, gut vermischen.

3. Mischung in die Tomaten füllen, ein wenig festdrücken. Auf Backblech setzen und mit Olivenöl beträufeln. Insgesamt 45 Minuten backen. Nach 35 Minuten backen, den Feta über die Tomaten geben und nochmal 10 Minuten in den Ofen stellen. Auf Tellern platzieren. ESSEN.





You May Also Like

0 comments