Savoury Wednesday: Couscous mit Hühnchen, Granatapfel und Minze

by - Tuesday, February 25, 2014


Mal wieder inspiriert von einigen Marktbesuchen, kam gestern dieses leichte, marokkanisch angehauchte Gericht auf meinen Teller. Couscous mit Hühnchen, Granatapfel, Minze und dazu eine erfrischende Joghurtsauce.


Marokko steht ganz oben auf meiner "da-will-ich-unbedingt-mal-hin" - Liste und ich hatte schon öfters überlegt dort hinzufahren, aber nie hat es geklappt und irgendetwas kam immer dazwischen. Dann muss eben Marokko zu mir kommen. Ich finde dieses Gericht wirklich toll; es ist leicht, fruchtig und man wird trotzdem satt. Die Kombination von Granatapfel, Minze und Limette geben dem Ganzen einen kleinen Obst-Kick und die Chili, zusammen mit dem Knoblauch verleihen allem die richtige Würze. Dazu noch etwas Hühnchen und Couscous und ihr habt den perfekten Abendsnack. Wer nicht so der Fleischfan ist, kann das Hühnchen auch durch Halloumi Käse ersetzen.

Die Zutatenliste wirkt vielleicht etwas lang, aber lasst euch nicht verwirren, die meisten Zutaten werden öfters verwendet, ich habe sie nur auf die verschiedenen Schritte aufgeteilt.





Couscous mit Hühnchen, Granatapfel und Minze, dazu eine leichte Joghurtsauce

Zutaten:
Für die Marinade
400g Hühnerbrust
5 Stangen Minze
2 Knoblauchzehen
3/4 rote, milde Chilischote
3 EL Olivenöl
Saft einer Limette
Etwas Salz und Pfeffer


Für den Couscous
Etwas Olivenöl
1 rote Zwiebel, in grobe Würfel geschnitten
2 Zehen Knoblauch, kleingeschnitten
1/4 rote, milde Chilischote, kleingeschnitten

ca. 200g Couscous
1 EL Olivenöl
1TL Brühe
½ Granatapfel
1 EL Limettensaft


Für den Joghurt
300g Joghurt
4 Stangen Minze/ ca. 2 EL
1/2 Granatapfel
Saft von 1/2  Limette
2 EL Olivenöl
1 TL Tahini (optional)
Salz und Pfeffer


Zubereitung:
1. Hühnchen in Würfel schneiden. Minze, Knoblauch, Chili kleinhacken und zusammen mit dem Saft der Limette, Olivenöl und etwas Salz und Pfeffer in einer Schüssel mit dem Fleisch verrühren/marinieren. Mit Küchenfolie bedeckt ungefähr zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

2. Zwiebel, Knoblauch und Chili in Olivenöl anbraten bis die Zwiebel glasig ist. Couscous mit kochendem Wasser übergießen, sodass dieser gerade so bedeckt ist. 1 TL Brühe, sowie 1 EL Olivenöl dazugeben und verrühren. Bedeckt für 5-10 Minuten stehen lassen.
Gebratene Zwiebel, Knoblauch und Chili zusammen mit halbem Granatapfel und 1 EL Limettensaft dazugeben und gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Joghurt mit kleingehackter Minze und Granatapfel vermischen. In einem Glas Limettensaft, Olivenöl, Tahini und etwas Salz und Pfeffer (je nach Geschmack) gut verrühren und zum Joghurt geben. Nochmals verrühren.

4. Fleisch aus dem Kühlschrank holen und gut anbraten. Couscous in eine kleine Schüsseln füllen, gebratenes Hähnchen darauf platzieren und Joghurt darüber geben. Wer mag, kann sein Meisterwerk noch mit ein paar Minzblättern dekorieren.

Rock the kitchen, people!

You May Also Like

1 comments

  1. Wir müssen einfach wieder zusammen wohnen, damit ich wieder von deinem kulinarischen Können profitieren kann :D Klingt super gut!

    ReplyDelete