Savoury Wednesday: Pan con Tomate

by - Wednesday, July 15, 2015



Diese einfache Vorspeise oder Beilage ist wieder das beste Beispiel dafür, dass Kochen nicht immer mit viel Aufwand verbunden ist und man auch mit wenigen Zutaten etwas Leckeres zaubern kann.

Pan con tomate, oder pa amb tomaquet auf Catalan - also einfaches Weissbrot mit Tomate, etwas Knoblauch, aromatischem Olivenöl und Meersalz. Es eignet sich ganz wunderbar als kleine Vorspeise an heissen Tagen.



Barcelona, Barcelona. Diese wunderbare Stadt hat einiges zu bieten, vor allem aber gutes Essen. Einfach nachzumachen, so wie diese Pimientos de Padrón, ist pan con tomate der Hit unter den Tapas und darf eigentlich nie fehlen.

Wenn ihr mehr zu Barcelona wissen wollt, könnt ihr hier eine Liste mit Empfehlungen herunterladen. Oder euch einfach hier Bilder und Eindrücke meines letzten Barcelonaurlaubs anschauen.






Pan con Tomate - Getoastetes Brot mit Tomate

Zutaten:
1 mittelgrosses Baguette
2 sehr reife Tomaten
2 Zehen Knoblauch
1 Msp Meersalz
1 Msp Pfeffer
etwas Olivenöl
etwas Meersalz


Zubereitung:
1. Tomaten halbieren und mit der groben Seite einer Reibe klein reiben. Hierfür die Tomatenhälfte an der runden Seite festhalten und die aufgeschnittene Seite reiben. Die Haut nicht verwenden und evtl. etwas Flüssigkeit der Tomaten abgiessen.

2. Eine Knoblauchzehe entweder sehr kleinschneiden, oder in eine Knoblauchpresse geben. Feinen Knoblauch zu den Tomaten dazugeben. Salz und Pfeffer dazugeben und gut vermischen.

3. Baguette in ca. 2cm dicke Scheiben schneiden. Eine Pfanne erhitzen (kein Öl dazugeben!) und die Brotscheiben darauf von beiden Seiten knusprig anbraten.

4. Die zweite Knoblauchzehe halbieren und mit der aufgeschnittenen Seite die Brote bestreichen. Tomatenmischung daraufgeben und gleichmässig verteilen. Mit etwas Olivenöl beträufeln und etwas Meersalz darübergeben. Warm servieren.








You May Also Like

2 comments

  1. Das sieht so lecker aus! Der perfekte Sommer-Snack. :)

    ReplyDelete
  2. Das sieht total lecker aus! Eignet sich super als Snack, könnte ich mir aber auch als Beilage zu einem gegrillten Steak vorstellen ;-)

    LG, Tina

    ReplyDelete